Blogger: Neuerungen ab Ende April


Hallo Ihr Lieben,

seit kurzem taucht auf dem Blogger Dashboard folgende Meldung auf, die bei manchen wahrscheinlich Fragen im Kopf hinterlassen hat:

Neuerung ab Ende April
Alle Besucher können dann deine Blogspot-Blogs über eine verschlüsselte Verbindung ansehen, indem sie https://<your-blog>.blogspot.com aufrufen. Bestehende Links und Lesezeichen für deine Blogs funktionieren weiterhin. Im Rahmen dieser Änderung wird die HTTPS-Verfügbarkeitseinstellung entfernt – für deine Blogs gibt es dann immer auch eine HTTPS-Version.


Alles klar? Nein? Kein Problem, denn ich hatte auch einige Fragen gehabt und sie meinen persönlichen Experten für so ziemlich alles gefragt: Google ;)

Was ist HTTPS?

Google sagt: HTTPS (= Hypertext Transfer Protocol Secure) ist eine Variante von HTTP, die zusätzliche Sicherheit verspricht. Diese wird erreicht durch eine Verschlüsselung der ausgetauschten Daten. - Okay! Wir wissen, dass Webseiten mit http://... aufgerufen werden, bei https-Seiten werden sie also stattdessen mit https://... aufgerufen. Hierbei steht das zusätzliche S für Secure oder auch Sicherheit und zeichnet die Seiten als vertrauenswürdig aus. Wer noch mehr darüber lesen will, aber kein Lust auf Fachchinesisch hat, findet hier eine relativ einfach zu lesenden Erklärung.

Was ändert sich für mich als Blogger?

Eigentlich gar nichts. Außer, dass dein Blog nun sowohl mit http:// als auch mit https:// aufrufbar ist. Im September 2015 wurde diese Funktion schon eingeführt, allerdings konnte man frei wählen, ob man das will oder nicht - damals wurden von Darstellungs-Problemen berichtet (also dass der Blog teilweise nicht richtig angezeigt wird), die man aber beheben kann. Ob diese Probleme noch vorhanden sind oder ob Google in der Zwischenzeit diese schon gelöst hat, da müssen wir uns überraschen lassen.

Was ändert sich für mich als Leser?

Rein gar nichts. Alles wie gehabt ;)

Welchen Vorteil hat HTTPS für meinen Blog?

Laut Google gibt es folgende Vorteile:
  • Es kann geprüft werden, ob Ihre Besucher die richtige Website öffnen und nicht auf eine schädliche Website weitergeleitet werden.
  • Es kann festgestellt werden, ob ein Angreifer versucht, Daten zu ändern, die von Blogger an den Besucher übermittelt werden.
  • Es bietet weitere Sicherheitsmerkmale, die es anderen erschweren, Konversationen Ihrer Besucher abzuhören, deren Aktivitäten nachzuverfolgen oder deren Daten zu stehlen.
Da Google viele seine Dienste auf HTTPS umgestellt hat und auch versucht, andere Seiten da mit zu ziehen, hat man als Blogger mit HTTPS neben der Sicherheit einen weiteren Vorteil: Man wird von Google besser eingestuft.
Ein Beispiel: Wenn eine Person nach "empfindliche Haut Shampoo Blog Review" sucht, werden bevorzugt die Blogsreviews mit HTTPS gezeigt. Warum? Weil das HTTPS ein Aushängeschild ist, das einfach nur sagt: Hier bist du (einigermaßen) sicher.
Einigermaßen, weil man natürlich nie zu 100% sicher ist im Netz - aber damit schlagen wir ein ganz anderes Thema auf, das für den normalen Internet-Nutzer viel zu kompliziert wäre.

Wen betrifft diese Neuerung nicht?

Nicht betroffen sind Blogs mit eigener Domain. Das HTTPS-Zertifikat kann allerdings erworben werden.


Wie steht ihr zu dieser Umstellung? Habt ihr euch schon mit diesem Thema beschäftigt?

Viele Grüße,
Mira
Weiterlesen »
 
Lass dir dein Blogdesign von mir gestalten!