Drittel Regel


Hallo das Internet! :)
Ich bin Tabea und blogge über Bücher (Klick!) und über Fotos (KLICK!) und möchte euch nun heute etwas über die Drittel-Regel erklären.



  Was Himbeeren mit der Drittel-Regel zu tun haben? Nun ja. Da hilft dann vielleicht eher dieses Bild:

Die Drittel-Regel ist ein Hilfswerk in der Fotografie. Schaut ihr durch den Sucher, ist oftmals das Bild in neun Kästchen unterteilt - als Hilfe für den Fotografen! Aber wieso ist die Drittel-Regel Hilfreich? Schau dir mal die Bilder hier an. Sie sind alle mit der Drittel-Regel fotografiert worden.


 Was das besondere damit ist? In der Regel nimmt der Vordergrund 2/3 des Bildes aus. Aber der Vordergrund ist nicht mittig platziert, sondern rechts oder links. So wirkt das Bild interessanter und hat gleich etwas dynamisches. Zum Beispiel das dritte Bild: Durch das Boot wird der Blick weiter in die Bildmitte und dann nach links gerichtet. Aber was würde passieren, wenn man das Bild NICHT nach der Drittel-Regel geschossen hätte? Dann sähe das ganze so aus:


Es sieht nicht so interessant aus und auch hat es gleich weniger Bewegung.

 Hier nochmal kurz und knapp, welche Sachen ihr bei der Drittel-Regel beachten müsst:

  • Der Vordergrund ist nicht mittig, sondern links oder rechts 
  • Der Vordergrund nimmt 1/3 oder 2/3 des Bildes ein 
  • Im Besten Falle gibt der Vordergrund eine Blickrichtung vor (dies ist aber nicht immer leicht umzusetzen.)

 Ich hoffe, ihr konntet meine kleine Hilfestellung zu dem Thema verstehen und ich hoffe auch, dass ihr nun noch mehr Spaß an der Theorie habt, wenn ihr sie in die Praxis umsetzt! :)
(Die Drittelgitter sind übrigens von hier)
 Liebste Grüße
Tabea von
Bildmoment und Im Kopf eines Bookaholic

19 Kommentare

  1. Hmm ich hab vond er Reegel schon mal gehört, und versuche auch manchmal, sie anzuwenden. Aber irgendwie vergisst man das oft ^^

    AntwortenLöschen
  2. Super Artikel.
    Sowas hab ich schon mal gehört und versuche es, bei meinen Fotos darauf zu achten. Mal mehr mal weniger. Und es macht wirklich sehr viel aus. Wenn ich z.B meinem Freund sage, er soll fotos von mir machen, gefällt mir da meistens keines davon, weil er mich immer in die Mitte des Fotos nimmt.

    Liebe Grüsse Riina.

    AntwortenLöschen
  3. Das nennt man übrigens den Goldenen Schnitt und hat was mit Mathematik zu tun.
    Aber Eindrittelregel ist ja irgendwie einfacher ne.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Japp genau. Wenn man sich das Tafelwerk anschaut und den Goldenen Schnitt verstehen will, braucht man länger als wenn man das so mit den Dritteln erklärt. :)

      LG
      Tabea

      Löschen
  4. ups! Ich fotografiere eigentlich alles wichtige immer in die Mitte. Ich werde ab jetzt aber mal darauf achten, die Drittel-Regel zu beachten. Vielen Dank für den Tipp! ;)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tabea,
    davon habe ich noch nie gehört ... nehme den Tipp aber sehr gerne an und werde beim Fotografieren darauf achten ...

    Danke
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich. Ich finde, so werden die Bilder interessanter ;)
      LG
      Tabea

      Löschen
  6. don't call it Drittelregel - call it Goldener Schnitt! ;)

    AntwortenLöschen
  7. Bei dem Bild mit dem Boot sieht man den Unterschied stark, ich persönlich fotografiere nach Gefühl aber werde mir die Regel mal zu Herzen nehmen :)

    Liebe Grüße
    mit der zeit

    AntwortenLöschen
  8. Das habe ich noch nie gehört,aber irgendwie geahnt. Jetzt weiss ich endlich Bescheid. Danke.


    Spruso

    AntwortenLöschen
  9. Die Regel ist nichts neues für mich... und es gibt noch mehr Gründe warum man seine Bilder in dieser Regel machen sollte... dazu verändert sich das komplette bild (Beleuchtung etc) durch die 1/3 / 2/3 Regelung

    AntwortenLöschen
  10. Schön und knapp erklärt, danke ;)

    AntwortenLöschen
  11. Gute Regel!
    http://traumweltone.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  12. Wird grundsätzlich als Goldener Schnitt gelehrt (Fachhochschule, Ausbildung, GTA), auch wenn du es anders bezeichnest, würde ich es doch im Artikel erwähnen zumindest, der Vollständigkeit halber :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber wenn man dann mal "goldener Schnitt" googelt, wird man (bei mir zumindest) von einer riesen mathematischen Formel erschlagen ;) aber gut, dass du es nochmal erwähnst

      Löschen
    2. eine wirklich schwierige mathematische Formel ist das nicht, aber wenn du es drittel-regel nennst ist es okay, aber trotzdem solltest du den golden schnitt erwähnen. Viele werden bei weiterem googlen zum Thema "Goldener Schnitt in der Fotografie" weiter kommen :)

      Löschen
  13. Liebe Tabea,

    leider hast du vergessen zu erwähnen, dass das Gitter auf deinen Bildern, das du so schön von weiß befreit und skaliert hast, eigentlich von hier stammt:

    http://www.aquasoft.de/blog/hilfe/drittel-regel/

    Ist doch gar nicht schwer, solche Linien selbst zu erstellen. Dann kannst du sogar etwas anderes auf die Schnittpunkte setzen, als die orangenen Kreise, die so gut zur Farbe des Original-Blogs passen ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh stimmt, dann habe ich wohl die ältere Version veröffentlicht. Aber danke für den Hinweis, ich ändere das mal!

      Löschen

Danke für dein Kommentar! Bitte beachte, dass Beleidigungen & Spam ohne Vorwarnung gelöscht werden. Bitte hab Verständnis dafür, dass wir nicht alle Kommentare beantworten können!

Falls ein Tutorial nicht funktioniert hat, dann schreibe bitte in deinem Kommentar genau, was nicht funktioniert & deinen Bloglink. So kann dir besser geholfen werden!

Du möchtest dich direkt an Mira wenden, um ein Problem zu lösen oder ein Design erstellen zu lassen? Dann schaue doch hier vorbei und melde dich!

 
Lass dir dein Blogdesign von mir gestalten!